#SmileSquad: mein Ergebnis mit Invisalign & ob ich zufrieden war?

#SmileSquad: mein Ergebnis mit Invisalign & ob ich zufrieden war?

*Anzeige, bezahlte Partnerschaft mit Invisalign 

Guten Morgen ihr Lieben 🙂

Ich freue mich, dass ihr hier vorbeischaut. In diesem Blogpost möchte ich euch mehr über meinen zweiten Behandlungszeitraum mit Invisalign & natürlich auch mein Endergebnis berichten.

Invisalign Schiene 5 – 9

Während meinem ersten Teil hatte ich vier Schienen bekommen, nach meinem Halbzeit-Termin weitere fünf. Wie gut ich mit den Schienen klargekommen bin hatte ich ja schon in meinem letzten Blogpost zu Invisalign geschrieben. Daran hat sich im 2. Zeitraum ehrlich gesagt kaum etwas geändert. Die Schienen haben irgendwann so zu meinem Alltag gehört, dass ich sie kaum mehr bemerkt hatte & das zum Essen rausnehmen etc. läuft dann eigentlich quasi fast schon automatisch ab. Sogar während unserem Kurztrip nach Malta hatte ich meine Schienen dabei & es gab wirklich überhaupt keine Probleme.

 

Von Leuten die nichts davon wussten, dass ich die Schienen trage wurde ich übrigens während dem gesamten Behandlungszeitraum kein einziges Mal darauf angesprochen – sie sind also wirklich super unauffällig & toll mit dem Berufsleben zu vereinbaren.

mein letzter Termin

Die 5 Wochen gingen dann wirklich auch wie im Flug vorbei & eh ich mich versah war ich schon wieder bei Dr. Rafiy um meinen letzten Termin wahrzunehmen. Ich möchte an dieser Stelle nochmal betonen, wie wichtig ich es finde, dass man während dem gesamten Behandlungszeitraum von einem Zahnarzt überwacht wird, so muss man sich wirklich keine Sorgen um seine Zähne machen.

55857669_551291862062542_3659230561878147072_n.jpg

In der Praxis wurde sich wirklich super um mich gekümmert, jeder Behandlungsschritt wurde einem erklärt & es wurde sich allgemein sehr viel Zeit genommen. Falls ihr aus der Nähe kommt kann ich euch die Praxis also nur ans Herz legen, wenn ihr auch für eine Invisalign Behandlung interessiert.

55793593_319273092119321_7385444755099877376_n.jpg

Beim letzten Termin wurden dann meine Attachements (die genaue Erklärung was das ist findet ihr hier im 1. Blogpost) vorsichtig heruntergenommen. Danach stand noch eine wichtige Entscheidung an. Bei Invisalign könnt ihr euch nach der Behandlung nämlich entscheiden, wie ihr euer Ergebnis „sichern“ wollt. Da im Mund immer etwas Bewegung herrscht ist das nötig, damit sich eure schönen Zähne nicht gleich wieder verschieben. Hierzu gibt es zwei Möglichkeiten: 1. ein fester Retainer der hinter eure Zähne geklebt wird oder 2. eine Schiene (wie die Schienen vorher) die ihr ĂĽber Nacht tragt. Da ich nach meiner Zahnspange frĂĽher lange einen Retainer hatte wollte ich das nicht mehr & habe mich fĂĽr Letzteres entschieden.

49639348_317481202209748_2596649979195949056_n

Deswegen wurden nur noch kurz Abdrücke für meine finale Invisalign Schiene gemacht & dann war ich auch schon wieder ready & konnte gehen. Die Schiene konnte ich 2 Wochen später abholen (solange hatte ich meine letzte Schiene aus dem Behandlungszeitraum einfach nachts getragen) & danach war ich endgültig fertig mit Invisalign 🙂

das Endergebnis

Jetzt aber zu dem, was die meisten von euch vermutlich am meisten interessiert  – meinem Endergebnis 🙂 Ich muss sagen ich bin wirklich glücklich damit, wie meine Zähne jetzt aussehen. Es gab zwei kosmetische Fehler, die sich seit meiner Zahnspange vor 10 Jahren (unglaublich, dass ich das mittlerweile schreiben kann) wieder verschoben hatten & mich doch mehr gestört hatten als ich es zugeben wollte. Zunächst einmal waren meine beiden oberen Eckzähne etwas vorstehend & ich sah ein bisschen aus wie ein kleiner Vampir. Das zweite war, dass meine Schneidezähne vorne nicht ganz senkrecht standen sondern eher ein bisschen nach vorne gingen – beides hat Invisalign super behoben & ich lasse jetzt einfach mal Bilder für sich sprechen 🙂

49748557_1140863286080618_6119828728894717952_n

55704767_358344084888759_4640382262595026944_n.jpg

Ich habe mich auf jeden Fall super gefreut Invisalign ausprobieren zu dürfen & so zu sehen, was man doch noch aus meinen Zähnen rausholen kann 🙂 Falls ihr Fragen zu Invisalign habt könnt ihr sie mir gerne in den Kommentaren stellen oder mir privat schreiben, ich versuche dann alles so gut wie möglich zu beantworten. xxx Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂĽber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

6 Kommentare

  1. 16. August 2019 / 13:48

    Toll, dass Du die Behandlungsschritte so genau erklärt hast! Ich wollte das schon immer einmal wissen, da meine Zahnärztin dieses Thema mit der Schiene auch schon angesprochen hat. das Ergebnis ist bei der ja klasse geworden!
    Dir noch alles Gute, Nessy

    • youcantellanybody
      Autor
      24. September 2019 / 17:43

      Vielen Dank. Es freut mich, dass der Blogpost hilfreich war 🙂

    • youcantellanybody
      Autor
      13. Oktober 2019 / 14:24

      Liebe Nessy,
      entschuldige bitte meine späte Antwort ! Ich freue mich sehr, dass du den Blogpost hilfreich fandest. Wenn du wirklich etwas unzufrieden mit deinen Zähnen bist kann ich die Behandlung auf jeden Fall sehr empfehlen – es ist wirklich sehr alltagstauglich & das Ergebnis ist super geworden 🙂 ! xxx

    • youcantellanybody
      Autor
      24. September 2019 / 17:42

      Vielen Dank das freut mich sehr 🙂

    • youcantellanybody
      Autor
      13. Oktober 2019 / 14:25

      Vielen Dank das freut mich wirklich sehr 🙂 xxx