Malta Travel Diary

Malta Travel Diary

*Werbung, da Einladung 

Guten Morgen ihr Lieben 🙂

Ich bin die letzte Woche endlich dazu gekommen die Bilder aus Malta etwas durchzusortieren & deswegen gibt es heute gibt es endlich den versprochenen Blogpost ĂŒber Malta.

Dienstag: Anreise

Ich muss zugeben Malta hatte ich als Reiseziel irgendwie nie so 100% auf dem Schirm. Seit Valletta letztes Jahr allerdings Kulturhauptstadt war, war ich doch super neugierig auf die kleine Insel & habe mich super gefreut, dass Andi & ich dieses Jahr so spontan die Möglichkeit bekommen hatten dorthin zu reisen.

Geflogen sind wir ĂŒbrigens mit Ryanair von NĂŒrnberg aus. Die Flugzeiten sind hier zwar nicht ganz optimal trotzdem ist es aus unserer Gegend noch die schnellste (& natĂŒrlich auch gĂŒnstigste Option) nach Malta zu kommen. Gelandet sind wir aufgrund einer FlugverspĂ€tung leider erst halb 12 nachts, haben uns ein Taxi zum Hotel genommen & sind dort nur noch ins Bett gefallen.

54798472_660507621072319_1690876552251703296_n.jpg

Mittwoch

DafĂŒr konnten wir aber Mittwoch umso ausgeruhter in den Tag starten & waren erstmal begeistert vom wunderschönen Ausblick aus unserem Hotel. Wir waren fĂŒr drei NĂ€chte im CugĂł Gran Macina Grand Harbour Hotel untergebracht & hatten von dort aus einen tollen Ausblick auf den Hafen von Senglea.

53888952_332299694062870_7187295451056439296_n.jpg

Da wir wegen der spĂ€ten Anreise nur ein kleines Abendessen am Flughafen hatten freuten wir uns natĂŒrlich dementsprechend aufs FrĂŒhstĂŒck & wurden definitiv nicht enttĂ€uscht – ich denke das Foto spricht fĂŒr sich 😛

54194742_548494518892092_1419894945149353984_n.jpg

54729410_2264348183646151_6901054469396496384_n.jpg

Frisch gestĂ€rkt machten wir uns erstmal auf den Weg nach Valletta, das von unserem Hotel 5km entfernt lag (die Entfernungen auf Malta sind zum GlĂŒck allgemein eher klein). Wir konnten super easy mit einer FĂ€hre fahren die in der NĂ€he des Hotels anlegte & einen dann in 5 Minuten nach Valletta brachte. Vom Anlegepunkt dort konnte man direkt mit einem riesigen Lift in die Upper Barakka Gardens hochfahren. Dort hat man einen super Blick auf die Stadt & kann dann auch ganz leicht weiter in die Innenstadt laufen. Übrigens findet ihr auch die Salutting Batterey dort & könnt euch um 12:00 den Mittagsschuss anhören.

53827118_351332412145318_4672874227060178944_n.jpg

Den ersten Tag sind wir dann irgendwie ein bisschen in Shopping-Laune verfallen & haben die GeschÀfte angesehen. Es gab wirklich einige Marken die es bei uns jetzt nicht in jeder Stadt gibt & so habe ich die Gelegenheit genutzt mal ein paar andere Shops auszuchecken.

54278731_266289280930167_695711210766598144_n.jpg

So haben wir einfach ein bisschen die Freizeit genossen & uns treiben lassen. Gerade bei der stressigen Lernzeit aktuell hatte ich irgendwie keine Lust auf ein richtig stressiges Programm & so haben wir nur „nebenbei“ ein paar SehenswĂŒrdigkeiten angeschaut & nicht wirklich ein Programm abgearbeitet. Ich finde Malta ist dafĂŒr wirklich ideal.

Ums kulinarische Programm hat sich natĂŒrlich eher Andi gekĂŒmmert 😉 Am ersten Abend sind wir dann mit der FĂ€hre nochmal einen Ort weiter nach Sliema gefahren wo der Inhaber des Hotelrestaurants noch eine Gastro Bar (Hammets Gastro Bar) hat, die wir ansehen wollten. Dort gab es wirklich super gute Cocktails & sonst war es eher locker gehalten: das Essen wird einfach in der Mitte auf den Tisch gestellt & man teilt alles – wirklich einen Besuch wert & wir konnten den Abend hier toll ausklingen lassen.

54436221_2332821433619868_3062689351407239168_n.jpg

Donnerstag

Am zweiten Tag unseres Urlaubs wollten wir nochmal etwas frĂŒher nach Valletta reinfahren um noch etwas mehr von Maltas Hauptstadt zu sehen. Wir beschlossen deswegen gleich zum FrĂŒhstĂŒck mit der FĂ€hre rĂŒberzufahren & uns dort nur ein kleines FrĂŒhstĂŒck zu holen.

53761200_316007699269627_304585164938280960_n.jpg

54411860_561230884369873_4234353303019847680_n.jpg

54462303_572351933241603_5733952494606745600_n.jpg

Danach erkundeten wir nochmal die Stadt u.a. haben wir gesehen: die St. Johns, Cathedral, den Hafen & die Waterfront, das Valetta City Gate, den Tritonbrunnen & das ParlamentsgebĂ€ude (der Großteil liegt wirklich nah beieinander & ist gut zu erlaufen).

54517762_413216462571825_5994284631514415104_n.jpg

Nebenbei lĂ€dt die Stadt mit ihren vielen sĂŒĂŸen Gassen & Parks aber einfach zum Entdecken & Spazieren ein. Was uns beiden wirklich mehrmals positiv aufgefallen ist ist, dass alles super schön aufgerĂ€umt und hergerichtet war. Zudem waren alle Leute wirklich total nett & hilfsbereit.

53877545_836468616695503_6630825606852378624_n.jpg

Am Abend sind wir etwas frĂŒher ins Hotel zurĂŒck, da wir dort im Hotelrestaurant Hammets Macina Restaurant fĂŒr ein 5-GĂ€nge-MenĂŒ reserviert hatten. Dieses war auf jeden Fall der perfekte Abschluss fĂŒr einen weiteren Urlaubstag.

54268106_367539757422381_9048134648168710144_n

53816979_2282113375160645_2549923303405912064_n.jpg

Freitag: Abreise

Den letzten Urlaubstag ließen wir nochmal ganz gemĂŒtlich mit dem FrĂŒhstĂŒcksbuffet im Hotel ausklingen. Die restlichen Stunden bis zum Check Out verbrachten wir auf der wunderschönen Dachterrasse des Hotels. Zum Baden war es leider noch ein wenig zu frisch, aber man konnte dort auf jeden Fall trotzdem super entspannen – ich meine schaut euch mal den Hammer Ausblick an.

54255513_314555999261076_3913974688635682816_n.jpg

54409222_2085178248204419_8433634044834480128_n.jpg

Danach hatten wir noch einige Stunden bevor wir zurĂŒck zum Flughafen mussten & nutzen diese um uns Senglea noch etwas anzusehen. Wir schlenderten ganz gemĂŒtlich um den Hafenbereich herum & schauten uns das sĂŒĂŸe StĂ€dtchen noch ein wenig an.

53796670_394795574669316_2471626380312313856_n.jpg

Nachmittags hieß es dann leider auch schon mit dem Taxi zurĂŒck zum Flughafen & ab nachhause. Nachts in Deutschland wurden wir dann erstmal vom kalten Wetter ĂŒberrascht (von 20 Grad & Sonne zu 0 Grad). Trotzdem waren wir super happy ĂŒber diese tolle kleine Auszeit.

Falls ihr also mal die Gelegenheit kommt nach Malta zu kommen kann ich euch das nur empfehlen – ich war wirklich begeistert von der Insel & wĂŒrde gerne nochmal im Sommer wiederkommen, da ich mir sicher bin, dass es dort auch super schöne StrĂ€nde gibt. Wart ihr schonmal auf Malta ? xxx Anna

 

2 Kommentare

  1. 17. MĂ€rz 2019 / 16:23

    Meine Liebe,

    was fĂŒr ein toller Beitrag! Ich bin total begeistert – Malta hatte ich so gar nicht auf dem Zettel. 🙂
    Vielen Dank fĂŒr den super Tipp.

    Liebste GrĂŒĂŸe
    Juli
    https://julispiration.com

    • youcantellanybody
      Autor
      17. MĂ€rz 2019 / 20:03

      Jaaa das ging mir/ uns genauso. Aber die Insel ist auf jeden Fall eine Reise wert ! Ich danke dir 🙂 xxx Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.