Hokkaido Kürbiskuchen // mit Kernöl-Frischkäsefrosting

Hokkaido Kürbiskuchen // mit Kernöl-Frischkäsefrosting

*Werbung, keine Kooperation

 

Guten Abend,

Gerade hat der Herbst begonnen und für uns gibt es zu dieser Zeit nichts schöneres als zusammen nachmittags einen Kaffee zu trinken und ein leckeres Stück Kuchen zu genießen. Und was passt wohl besser in den Oktober als ein frischer Kürbiskuchen.

IMG_2377

Für zwei Personen braucht Ihr:

Für den Kuchen:

  • 450g Hokkaido Kürbisfruchtfleisch
  • 2 Eier
  • 180g Zucker
  • 100ml Rapsöl
  • 2 Tl Zimt
  • 230g Mehl
  • 75g gehackte Mandeln
  • 1 Pr. Salz

Für das Frosting:

  • 200g Frischkäse
  • 50g weiche Butter
  • Saft einer halben Zitrone
  • 60g Puderzucker
  • Kürbiskernöl

IMG_2380

Zubereitung:

  1. Heizt den Ofen auf 175°C Umluft vor.
  2. Für das Fruchtfleisch entkernt ihr den Kürbis und reibt diesen. Wenn 450g erreicht sind, legt ihr das Fleisch in ein Geschirrtuch und presst dieses fest aus damit das Fruchtfleisch trockener wird.
  3. Trennt die Eier in zwei Schüsseln. Schlagt das Eiweiß mit der Hälfte des Zuckers auf (nach und nach zugeben damit der Eischnee schön wird)
  4. Gebt das Rapsöl, Zimt & Zucker zum Eigelb und schlagt alles zusammen cremig auf.
  5. Jetzt können alle Zutaten nach und nach unter rühren abwechselnd zur Eigelbmasse gegeben werden. (am besten zuerst das meiste vom Mehl und hebt dann vorsichtig den Eischnee unter)
  6. Gebt den Kuchenteig in eine gebutterte Form und schiebt diese in den vorgeheizten Ofen.
  7. Backt den Kuchen ca. 45 min (Backdauer kann je nach Füllhöhe der Form etwas variieren; Testet ob der Kuchen fertig ist mit einem Zahnstocher: wenn kein Teig mehr daran kleben bleibt ist der Kuchen fertig)
  8. Für das Frosting schlagt ihr einfach alle Zutaten miteinander auf. Gebt nach und nach etwas Kürbiskernöl zur Masse bis es leicht grün ist und nussig nach dem Kernöl schmeckt.
  9. Nehmt den Kuchen aus dem Ofen und lasst ihn auf einem Gitter auskühlen.
  10. Jetzt kann das Frosting gleichmässig auf dem Kuchen verstrichen werden.

 

IMG_2384

Wenn euch das Rezept gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn ihr es auf Pinterest pinnt:

IMG_0915

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.