let’s go USA // Reisevorbereitungen

let’s go USA // Reisevorbereitungen

*Werbung, keine Kooperation 

Guten Abend ihr Lieben 🙂

Nachdem mit Santorini erst vor zwei Wochen ein Punkt meiner Reise-Bucket-List erfüllt wurde, kann ich nun schon den nächsten abhaken. Für mich geht es Ende der Woche nämlich satte 18 Tage nach Amerika. In diesem Blogpost möchte ich euch einen kleinen Einblick in meine Reisevorbereitungen geben. Ich hoffe ihr seht mir nach, dass ich für den Blogpost keine neuen Bilder machen konnte & deswegen auf alte zurückgreifen musste. Aber mit nur zwei Wochen zuhause, SO viel zum vorbereiten und Uni etc. nebenbei ging es sich diesmal einfach nicht aus. Ich hoffe also ihr habt trotzdem Spaß am Blogpost & komme jetzt auch schon zur Reiseroute.

Wo geht es genau hin?

Ich war mit ca. 14 Jahren schonmal in den USA und habe damals zusammen mit meinen Eltern die Ostküste besucht. Seitdem war es immer mein Traum, nochmal nach Amerika zu reisen. Umso mehr hat es mich gefreut, dass ich dieses Jahr so spontan die Chance bekommen habe, die Westküste Amerikas zu bereisen. Ich werde mir LA, San Francisco und Las Vegas (u.v.m.) ansehen. Neben den großen Städten freue ich mich vor allem auch auf die National Parks, die sicher unglaublich beeindruckend sind.

41460112_230909774253881_6334135120085123072_n

Wie reise ich?

Ich reise mit einer geplanten Bus-Tour, bei der der Bus einen von Hotel zu Hotel fährt und man dann je nach Aufenthaltsort ca. 1 – 3 Nächte dort bleibt. Ich habe so etwas noch nie gemacht und finde es zwar prinzipiell gut, weil man sich so um nichts kümmern muss und vor Ort nichts schief gehen kann – allerdings habe ich etwas Angst, dass es zu fest geplant ist & man keine Zeit für individuelle Erlebnisse hat. Ich gebe euch danach auf jeden Fall ein Feedback zu dieser Art von Reise und dem speziellen Anbieter. Zunächst aber zu meiner #Packliste.

41889690_281426932690301_1372422005906735104_n.jpg

Was nehme ich mit?

Ihr wisst ich bin ein kleiner Planungsfreak & deswegen ist mein Koffer auch schon ziemlich gepackt. Ich dachte ich teile ein paar meiner Überlegungen beim packen (ich habe versucht es etwas zu strukturieren), da es womöglich einigen von euch die eine ähnliche Reise geplant haben hilft. Natürlich bin ich nicht allwissend & freue mich mega, wenn ihr mir in den Kommentaren Tipps gebt, falls ich etwas Wichtiges vergessen habe. Alles in allem habe ich wirklich versucht mein Gepäck so knapp wie möglich zu halten: 23kg die für eine Woche Santorini noch viel zu viel waren, kommen mir für 18 Tage Amerika nun allerdings doch ziemlich wenig vor.

42058269_299910727272815_7792913142899539968_n.jpg

WICHTIGES

Zunächst natürlich einmal die wichtigsten Karten wie Perso, Krankenkarte, Kreditkarte und vor allem euer Reisepass (prüft unbedingt nach ob er noch gültig ist) und eure Reiseunterlagen. Außerdem braucht ihr eine Auslandskrankenversicherung und die nötigen Papiere dafür. Für mich darüber hinaus noch essentiell: Handy, Powerbank, Ladekabel – den Laptop lasse ich bewusst zuhause. Ich würde euch auch noch raten schon in Deutschland etwas Geld zu tauschen – so habt ihr gleich etwas für die erste Zeit.

KLEIDUNG

Hier habe ich versucht möglichst unterschiedliches mitzunehmen, da wir Gebiete mit großen Temperaturunterschieden bereisen werden. Es war trotzdem super schwierig für 18 Tage so unterschiedlich zu packen und ich bin aktuell immer noch ein bisschen am rumändern. Denn während in LA wohl eher kurze Kleidchen angesagt sind, kann es in SF schonmal windiger werden. Außerdem sind für Wanderungen etc. feste und bequeme Sneaker ein Muss. Für unterwegs brauche ich außerdem eine Handtasche bzw. einen Rucksack. Ferner habe ich auch Sport- und Badesachen eingepackt.

KULTURBEUTEL

Hier brauche ich ein bisschen Make Up, sowie natürlich Duschgel, Shampoo, Deo etc. Außerdem auch nochmal Sonnenschutz. Damit ich nicht zu viel mitschleppen muss setze ich hier vor allem auf Produkte die mehrere Funktionen haben oder Reisegrößen.

REISEAPOTHEKE

Ich bin kein Fan davon Unmengen an Medikamenten mitzunehmen, allerdings können ein paar Pflaster und Schmerztabletten meiner Meinung nach nie schaden.

FREIZEIT

Um lange Busfahrten o.ä. zu überbrücken habe ich auf jeden Fall immer Bücher und meinen iPod dabei. Außerdem habe ich mal ganz pflichtbewusst ein paar Lernsachen mitgenommen – mal schauen ob ich mich aufraffen kann. Zum Fotos machen habe ich außerdem noch meine Kamera & mein Stativ dabei.

41494561_1173879009416464_4931961725395140608_n

Das wäre es aktuell erstmal von mir – ich bin dann mal wieder am packen. Ich freue mich schon mega über die Reise und werde nach meiner Rückkehr auf jeden Fall einen ausführlichen Blogpost darüber verfassen. Ich hoffe also ihr seid nicht schon genervt von dem ganzen Travel-Content in letzter Zeit und freut euch auf ein paar Infos und Eindrücke von Amerika. Ich bin auf jeden Fall schon ganz gespannt. xxx Anna

4 Kommentare

  1. 19. September 2018 / 10:20

    Oh so eine Reise will ich auf jeden Fall auch noch mal machen! Viel Spaß und bin gespannt wie es ist mit der festen Bus-Tour 🙂
    LG
    Brini
    http://brinisfashionbook.com

    • youcantellanybody
      Autor
      20. September 2018 / 20:55

      Vielen Dank meine Liebe 🙂 Ich bin auch super gespannt ! xxx

  2. 1. Oktober 2018 / 6:33

    Ich bin sehr gespannt, was du zu berichten hast. Auch auf Instagram schaue ich fleißig mit sofern mir nicht etwas anderes einen Strich durch die Rechnung macht. Die letzte Zeit hatte ich ja weniger Zeit Blogbeiträge etc. zu lesen aber ich hoffe, dass diese Art der Stressphase nun vorbei ist 🙂
    Liebe GrĂĽĂźe Eileen
    http://www.eileens-good-vibes.de

    • youcantellanybody
      Autor
      11. Oktober 2018 / 22:21

      Oh das freut mich meine Liebe 🙂 das macht sonst aber auch gar nichts – solche Phasen hat jeder Mal & das echte Leben geht nunmal vor ! xxx Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.