Santorini Travel Diary

Santorini Travel Diary

*Werbung, da Markennennungen aber alles selbst bezahlt 

Guten Abend ihr Lieben 🙂

In meinem letzen Monatsrückblick hatte ich ja schon angekündigt, dass es für uns noch in den Urlaub geht. Sonntag Abend sind wir nun gut aus Santorini zurückgekehrt und in den letzten zwei Tagen hatte ich nun schon die Chance einiges der Bilder durchzugehen und diesen Blogpost zu verfassen. Hier soll es sich nun hauptsächlich darum drehen,  wie wir die Woche auf Santorini so verbracht haben – am Wochenende wird es noch einen zweiten Blogpost geben, der mehr über meine Meinung zum derzeitigen Hype um die Insel gehen wird.

41460112_230909774253881_6334135120085123072_n.jpg

Sonntag

Wir hatten das Glück, dass unser Hinflug etwas vorverlegt wurde und wir schon früh um 10:00 statt wie eigentlich geplant erst nachmittags von München aus nach Santorini fliegen konnten. Dort angekommen wartete direkt ein Leihwagen auf uns, mit dem wir ins Hotel fahren konnten.

41540268_1116258925189240_5063693290101014528_n.jpg

Wir sind im Divelia Hotel in Perissa untergestiegen. An das für santorinische Verhältnisse noch sehr preiswerte Zwei-Sterne-Hotel hatten wir eigentlich keine hohen Erwartungen, waren dann aber super positiv überrascht.

41651893_285041038765467_8551409968010493952_n

Das Hotel wurde erst relativ neu eröffnet und das merkt man absolut. Es ist super niedlich eingerichtet und alles ist wirklich schön sauber und neu. Auch das Personal war so so nett und bemüht.

41457240_225647928304095_8689957401001984000_n

Das einzige was uns zu Beginn etwas irritiert hat: was als Hotelpool fotografiert wurde war eigentlich ein Wasserpark der nebenan war – dort wurde auch das Frühstück angeboten, da das Hotel selbst für dieses anscheinend keine Räumlichkeiten hat. Für den Wasserpark erhält man dann eine Karte, damit man ihn kostenfrei nutzen kann (sonst kostet er ca. 8€ am Tag). Nach dem ersten Frühstück hat uns dass dann aber nicht mehr gestört, da alles sauber und echt ok war. Beim Frühstück gab es alles was man bei einem klassischen Hotelfrühstück dabei ist. Die Auswahl war jetzt nicht mega groß aber echt ok und alles war lecker.

41277409_462012240975003_6690905503469404160_n.jpg

Da wir schon nachmittags in Perissa angekommen sind hatten wir so gut einen halben Tag mehr, was echt toll war, da wir schonmal gut ankommen & die Umgebung etwas erkunden konnten. Ich empfand es als sehr angenehm, dass Perissa im Vergleich zu Fira und Oia sehr viel ruhiger war. Zum Meer mussten wir keine 5 Minuten laufen und am Strand entlang gab es eine süße Promenade, mit verschiedenen Restaurants und Bars. Inspiriert vom griechischen Essen ist übrigens auch dieses Rezept letzte Woche hier online gegangen.

41454942_303353123579331_7602241995393728512_n.jpg

Montag

Nach dem Frühstück im Hotel verbrachten wir auch den zweiten Tag großteils am Strand. Liegen und Sonnenschirme stehen dort bereit und man kann sie relativ preiswert für den ganzen Tag mieten. Da das am Kiesstrand deutlich angenehmer ist, als mit einer Decke auf den heißen Steinen zu liegen würde ich euch das echt empfehlen.

41476434_321252325100603_1499122884008738816_n

Am frühen Abend sind wir dann mit unserem Auto das erste Mal nach Fira gefahren, um uns die Hauptstadt Santorinis genauer anzusehen. Zunächst waren wir vom Anblick fast etwas enttäuscht, da es jetzt nicht so super schön war, wie erwartet. Aber je weiter ihr nach oben kommt, desto hübscher wird alles und ganz oben findet ihr dann die typischen Küsten mit den weißen Häuschen. Am besten ihr folgt einfach den Menschenmassen – es ist nämlich ziemlich viel los 😀 Wir verbrachten den Abend in einem leckeren Restaurant (die Preise sind hier übrigens schon etwas höher als in Perissa) und tranken anschließend noch ein paar Cocktails 🙂

Dienstag

41530635_1837239953058309_6188126414072446976_n.jpg

Auch am Dienstag verbrachten wir die erste Hälfte des Tages am Strand in Perissa und haben einfach entspannt, waren baden und haben gelesen. Danach haben wir beschlossen an diesem Tag mal nach Oia zu fahren und uns die angeblich schönste Stadt Santorinis anzusehen.

41472421_319632685279540_4259291764336099328_n.jpg

Wir fuhren also bis zu einem großen Parkplatz und liefen von dort aus das letze kleine Stück bis in die Innenstadt. Beim Anblick von Oia verschlägt es einem echt die Sprache. Alles ist so so so wunderschön hergerichtet und es ist genau wie man es sich vorstellt. Allerdings war es leider so überfüllt, dass wir schnell keine Lust mehr hatten uns durch die engen Gassen zu quetschen und uns lieber in ein Restaurant setzen. Dieses hatte zwar einen wunderschönen Ausblick, war aber leider das einzige mit dem wir während unserer gesamten Reise Pech hatten: Das Essen war zwar für Oia wirklich preiswert – dementsprechend war aber leider auch die Qualität 😀 Daraus haben wir aber gelernt und für den Donnerstag gleich für ein anderes Restaurant reserviert.

Mittwoch

Da wir am Vortag etwas gestresst von Oia waren legten wir am Mittwoch einfach nochmal einen ganz gemütlichen Strandtag ein & waren abends nur in Perissa unterwegs.

41308128_285978395337943_5157950191407464448_n.jpg

Donnerstag

Am Donnerstag wollten wir dann nicht den gleichen Fehler wie am Dienstag machen und deswegen schon sehr früh nach Oia fahren um uns gleich früh 1-2h die Stadt ansehen und anschließend dort frühstücken zu gehen. Unser Plan ging leider nicht ganz auf, da anscheinend sehr viele die selbe Idee hatten und die Stadt schon früh um 7 ziemlich voll war. Nachdem wir ein paar bekannte Orte angeschaut haben, beschlossen wir uns in ein schönes Restaurant zu setzen und gemütlich zu frühstücken.

41445107_323377705102235_5074460304960651264_n.jpg

Danach haben wir uns dann weiter den halben Tag die Stadt angesehen. Der Ausblick ist schon echt beeindruckend. Aber glaubt mir die Bilder sind sehr geschickt fotografiert – es gibt nämlich eigentlich keine leeren Ecken dort 😀

41510423_333671344035865_707435672620761088_n.jpg

41513664_1871407392947734_2405441668720361472_n.jpg

Gegen Nachmittag war es uns dann einfach zu viel. Ich persönlich habe die Hitze und die Menschenmassen in Oia nämlich als echt anstrengend und da wir keine Lust mehr hatten uns auf das 5. Eis/ Kaffe/ Getränk irgendwo reinzusetzen sind wir nochmal zurück ins Hotel gefahren, um uns dort fürs Abendessen frisch zu machen. Mein Sommer 2018 Lookbook mit vielen Outfitinspirationen für die letzen Sommertage findet ihr übrigens hier.

41482269_265230810774162_3829459627855052800_n

So gegen 7 hatten wir nämlich in einem echt tollen Restaurant in Oia reserviert. Wir hatten einen Platz mit super Aussicht und konnten während dem Abendessen dann den Sonnenuntergang über Oia ansehen – das ist echt ein einmaliges Erlebnis. Zudem war das Essen in dem Restaurant absolut lecker – was Andi aber natürlich besser beurteilen kann als ich. Einen Bericht über seine Einschätzung des Essens auf Santorini gibt es übrigens am Donnerstag zu lesen.

41474464_2194399460843343_1715814171754364928_n.jpg

41418407_275845183025482_9043446090069704704_n.jpg

Freitag

Am Freitag beschlossen wir nach dem Frühstück loszufahren, um uns Akrotiri anzusehen. Hierbei handelt es sich um eine Ausgrabungsstätte einer Stadt, die von einem Vulkanausbruch verschüttet wurde – also quasi das Pompeji Santorinis. Wir hatten relativ hohe Erwartungen, deswegen waren wir vermutlich letztendlich etwas enttäuscht. Ihr zahlt ca. 12€ Eintritt und dürft dann in einer Halle durch die Ausgrabungsstätte gehen, in der man aber nicht sooo viel sieht wie wir erwartet hätten. Trotzdem war es eine ganz coole Erfahrung.

41492872_1770626673055223_7659497650365923328_n.jpg

Anschließend wollten wir eigentlich noch zum bekannten Red Beach in der Nähe fahren. Aber schon der Parkplatz und der Weg zum Strand waren so überlaufen, dass wir nach dem ersten Blick auf den Strand lieber beschlossen haben wieder zum Strand in Perissa zu fahren. Dort haben wir dann den restlichen Tag verbrach und sind abends nochmal nach Fira gefahren.

Samstag

Den vorletzten Tag unseres Aufenthalts verbrachten wir erstmals am “Pool”. Ich bin ja eigentlich eher so der Meer-Typ, aber wir wollten unbedingt nochmal den Wasserpark testen für den wir ja Gutscheine hatten. Abends waren wir dann nochmal in Perissa unterwegs und ließen den letzen richtigen Urlaubstag dort mit ein paar Cocktails ausklingen.

41450089_410544476142223_1770867908663050240_n.jpg

Sonntag

Da wir erst am Nachmittag aus Santorini abfliegen sollten, konnten wir noch den halben Tag am Strand in Perissa verbringen. Danach machten wir uns mit unserem Auto auf dem Weg zum Flughafen in Fira, gaben dieses ab und versuchten einzuchecken. Die Betonung liegt hierbei auf versuchten. Der Flughafen ist leider sehr klein und hier müsst ihr mit längeren Wartezeiten rechnen. Der Flughafen war echt so überfüllt und das gesamte Personal war sichtlich überfordert. Letztendlich wurden dann einige Flüge, darunter auch unserer, etwas nach hinten verschoben, was aber gar nicht schlimm war. Abends waren wir dann wieder zurück in München und machten uns von dort auf dem Weg nachhause 🙂

41494561_1173879009416464_4931961725395140608_n.jpg

Ich hoffe euch hat dieser erste Einblick zu Santorini gefallen, am Wochenende kommt auf jeden Fall noch ein weiterer Blogpost zu Thema, da ich schon mitbekommen habe, dass es super viele interessiert. Außerdem wird es auch auf Instagram noch einiges zu sehen geben, da ich noch so viele tolle Fotos habe, die ich mit euch teilen möchte. Ich hoffe also ihr freut euch auf ein bisschen #SantoriniSpam xxx Anna

 

12 Kommentare

  1. 12. September 2018 / 6:30

    Die Bilder sind ja traumhaft! Da will ich auch unbedingt mal hin :-*

    viele liebe Grüße
    Melanie / Goldzeitblog

    • youcantellanybody
      Autor
      12. September 2018 / 16:03

      Vielen Dank liebe Melanie, die Insel ist wirklich traumhaft. xxx

  2. 12. September 2018 / 9:14

    Liebe Anna,
    Toller Reisebericht über Santorini! Die dazu passenden Fotos sind wirklich mega schön geworden. Du bist so extrem fotogen! 🙂 Santorini steht auch ganz weit oben auf meiner Reise-Wunschliste. Finde es übrigens sehr hilfreich, wenn du auch über die weniger tollen Erlebnisse berichtest, so kann man sich darauf vorbereiten, sollte man ebenfalls mal das selbe Reiseziel haben.

    Liebe Grüsse,
    Sarah Marie von http://www.xoxsarahmariex.com

    • youcantellanybody
      Autor
      12. September 2018 / 16:04

      Vielen Dank das ist wirklich total lieb von dir 🙂 Ich freue mich auch, dass du den Reisebericht hilfreich findest. Ich finde es auch immer ganz gut, wenn man Erfahrungen von anderen lesen kann, dann weiß man schonmal was einen erwartet. Aber grundsätzlich sollte natürlich eh jeder seine eigenen Erfahrungen machen. Und die Insel ist auf jeden Fall eine Reise wert. xxx

  3. 12. September 2018 / 14:14

    Super schöne Bilder Anna! Santorini muss toll sein und steht auf jeden Fall auf meiner Travel Bucket List. Ich bin sehr gespannt auf den Beitrag über deine Meinung über den Santorini-Hype! <3

    Ganz liebe Grüße,
    Krissi von the marquise diamond
    https://www.themarquisediamond.de/

    • youcantellanybody
      Autor
      12. September 2018 / 16:05

      Vielen Dank liebe Krissi, also ich finde die Insel ist auf jeden Fall eine Reise wert 🙂 ich sitze aber gerade schon am nächsten Blogpost 🙂 xxx

  4. 12. September 2018 / 14:34

    Der Einblick in deinen Urlaub ist echt toll geschrieben und man bekommt super viele Eindrücke von Santorini. Die Insel steht nämlich auch auf meiner Wunschliste, weshalb ich mich auf deinen Reisebericht besonders gefreut habe. Was ich aber nicht erwartet hätte ist, dass die Insel so mega überfüllt ist. Aber eigentlich auch kein Wunder bei dem großen Hype.

    Liebe Grüße, Milli
    (https://www.millilovesfashion.de)

    • youcantellanybody
      Autor
      12. September 2018 / 16:05

      Vielen Dank für deinen Kommentar liebe Milli. Freut mich, dass du den Reisebericht hilfreich findest. Mich hat der große Andrang auch überrascht – im Nachhinein hätte man es aber echt wissen müssen. xxx

  5. 12. September 2018 / 14:56

    Hey,
    toller Beitrag und wunderschöne Bilder! Du scheint ja einen wirklich schönen Urlaub gehabt zu haben 🙂

    • youcantellanybody
      Autor
      12. September 2018 / 16:06

      Vielen Dank liebe Liz, der Urlaub war echt klasse 🙂 xxx

  6. 12. September 2018 / 15:58

    Ohhh Santorin ist einfach so wunderschön. Ich war vor ein paar Jahren dort, aber ich glaube mittlerweile ist Oia echt viel überlaufender als damals. Schade eigentlich. Dennoch so wunderschöne Insel 🙂
    LG
    Brini
    http://www.brinisfashionbook.com

    • youcantellanybody
      Autor
      12. September 2018 / 16:07

      jaaa das kann ich mir auch vorstellen – der Hype ist ja erst in den letzten Jahren so krass geworden. Allerdings ist die Insel trotzdem absolut eine Reise wert. xxx

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.