Pfifferlingsrisotto mit Frühlingslauch, Parmaschinken & pochiertem Ei

Pfifferlingsrisotto mit Frühlingslauch, Parmaschinken & pochiertem Ei

*Werbung, keine Kooperation

 

Guten Abend,

Die Pfifferlinge gehören mit Ihrem leicht pfeffrigen Aroma dem sie auch ihren Namen zu verdanken haben zur Top 3 meiner liebsten Pilze. Bei diesem Rezept möchte ich euch näher bringen wie man diese am besten zubereitet:

  • Pfifferlinge und alle anderen Pilze sollten nicht gewaschen werden, da sie sonst das Wasser in sich aufnehmen und zu feucht werden.
  • Sie sollten am besten mit einer Pilzbürste oder mit einem kleinen Messerchen gereinigt werden.
  • Beim braten sollte man auch darauf achten, dass die Pfanne in der man die Pfifferlinge braten will heiss ist und es sollte wenig Öl darin sein. Die Pilze sollten auch erst gegen Ende der Garzeit gesalzen werden, da diese sonst beim braten zu viel Wasser verlieren.

Passend zu den Pilzen habe ich ein leckeres Risotto gekocht und ein paar Eier pochiert (vor dieser Zubereitung der Eier müsst ihr auch keine Angst haben, da ich euch einen ganz einfachen Trick zeigen werde).

 

Für zwei Personen braucht ihr:

  • 160g Risottoreis
  • ca 500g heisse Gemüsebrühe
  • 1 Schalotte
  • 30g Butter (20g für das Risotto)
  • 50g Parmesan
  • etwas Öl
  • Salz
  • 200g Pfifferlinge
  • 2 Stangen Frühlingslauch
  • 2 Eier
  • 6 Scheiben Parmaschinken (oder anderen Rohschinken)

IMG_6334

Zubereitung:

  1. Erhitzt die Gemüsebrühe, putzt die Pilze, schneidet das Gemüse (Schalotten in Würfel und den Frühlingslauch in Ringe) & reibt den Parmesan. Stellt einen Topf für die pochierten Eier auf (das Wasser soll nicht kochen aber ca 80-90°C haben)
  2. Schwitzt die Schalotten und den Risottoreis in der Butter glasig an. Jetzt sollte auch schon mal etwas gesalzen werden.
  3. Bedeckt den Reis mit Gemüsebrühe und rührt beständig im Topf (Die Stärke tritt aus dem Reiskorn aus, weswegen das Risotto cremig wird & es brennt nicht am Topfboden an)
  4. In der Zwischenzeit könnt ihr über eine Tasse Frischhaltefolie ziehen und die Eier in die Folie schlagen. Anschließend wickelt ihr die Eier in die Folie. Jetzt sind die Eier für das Pochieren vorbereitet.IMG_6330
  5. Immer wenn die Brühe vom Risottoreis aufgenommen ist könnt ihr wieder etwas hinzugeben bis der Reis irgendwann gar ist (20-25 min wird das voraussichtlich dauern).
  6. Ca 10 Minuten vor dem Ende der Garzeit sollte eine Pfanne für die Pfifferlinge erhitzt werden. Jetzt könnt ihr die Pfifferlinge in wenig Öl anbraten. (bewegt diese nicht viel sondern lasst sie schön braten). Nach ein bis zwei Minuten könnt ihr diese einmal schwenken und zuerst eine Flocke Butter und dann den Frühlingslauch zugeben.
  7. Gleichzeitig können jetzt auch die Eier zum pochieren für ca. 5 Min ins Wasser gegeben werden.IMG_6331
  8. Wenn der Reis gar ist kann der Parmesan zum Risotto gegeben werden.
  9. Jetzt kann auch schon angerichtet werden: Gebt den Risottoreis in die Mitte des Tellers, legt den Schinken darum, das pochierte Ei darauf und lasst die Pfifferlinge über das Risotto fallen.

IMG_6332

Wenn euch mein Rezept gefallen hat würde ich mich freuen, wenn ihr es auf Pinterest pinnt:IMG_6329

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.