Hater im Internet // 3 Tipps, wie du besser mit Hasskomentaren umgehen kannst

Hater im Internet // 3 Tipps, wie du besser mit Hasskomentaren umgehen kannst

*Werbung, da Markennennung (keine Kooperation) 

Guten Morgen ihr Lieben 🙂

Während ich gerade bei der lieben Caro in Stuttgart bin, geht für euch dieser vorbereitete Blogpost online. Nachdem ich mich letzten Herbst schon zum zunehmenden Influencer-Bashing durch große Medien geäußert habe, möchte ich heute ein recht ähnliches Thema aufgreifen & euch ein paar Tipps zum Umgang mit Hasskommentaren im Internet geben.

34673384_1791184930920623_6625756574780489728_n.jpg

Hate im Internet …

In letzter Zeit stolperte ich auf Facebook vermehrt ĂĽber die Werbebeiträge eines groĂźen Modehändlers, der gerade viel mit Bloggern zusammenarbeitet – so weit so gut. Ăśber (Mode-)Geschmack kann man natĂĽrlich streiten, was mich aber wirklich fassungslos machte waren die gehässigen Kommentare unter den Posts, die meist auf die Figur der Mädels bezogen waren. Sätze wie: “Mit den fetten Beinen wĂĽrde ich sowas aufkeimen Fall tragen” oder “Dass die sich so aus dem Haus traut” waren noch einige der “harmloseren” Kommentare. Dass vor allem Frauen sich sowas gegenseitig antuen ist fĂĽr mich unverständlich.

Die Hater argumentieren darauf angesprochen meist schnell mit Sätzen wie “Wenn man sich so im Internet präsentiert, muss man mit Kritik umgehen können”, um ihre Aktionen zu rechtfertigen. Nun liebe Hater, hier liegt ihr falsch: Bei euren Aussagen handelt es sich nämlich keinesfalls um Kritik, sondern schlichtweg um fiese Beleidigungen & die muss sich wirklich niemand antun.

Anmerkung: Ich meine hiermit nicht sachlich formulierte Kritik, die teilweise auch hilfreich sein kann & die ihr euch unbedingt zu Herzen nehmen solltet, sondern Aussagen wie die oben genannten, die einfach das Ziel haben euch zu beleidigen & zu verletzen. 

34631396_1791184830920633_7677298597590728704_n.jpg

Wie kann man besser damit umgehen?

Da man auch solche Kommentare leider nicht gänzlich vermeiden kann, sobald man etwas im Internet von sich preisgibt, möchte ich euch im folgenden ein paar Tipps zum Umgang mit ihnen geben. Zunächst ist wichtig, dass ihr euch selbst treu bleibt & nicht nach jedem negativen Kommentar alles anzweifelt. Ihr könnt es nie allen recht machen. Zieht deswegen einfach euer Ding durch.

1. Darüberstehen & Kommentare löschen

Ganz ehrlich im Normalfall sind die Leute die euch Hasskommentare schreiben keine  fünf Minuten wert sich eine Antwort darauf einfallen zu lassen. In der Regel sind das nämlich Leute die mit ihrem eigenen Leben einfach unzufrieden sind. Ich weiß das klingt verallgemeinernd aber mal ehrlich – wer in seinem eigenen Leben happy & ausgefüllt ist hat sicher keine Zeit sich im Internet Sachen anzuschauen die ihn nerven. Klingt logisch oder ?!

Anmerkung: Manchmal habt ihr übrigens auch das Glück, dass eure Follower sich mit dem Hater beschäftigen, ehe ihr den Kommentar überhaupt lest. Ihr wärt überrascht wieviele Leute euch dann plötzlich verteidigen & das ist echt ein super schönes Gefühl. 

34585810_1791184904253959_6342174620258402304_n.jpg

2. Hatern keine weitere Plattform geben & sie blockieren

Natürlich könnt ihr den Hatern auch antworten, wenn euch etwas Schlagfertiges einfällt, lasst euch allerdings nicht auf Diskussionen ein. Glaubt mir das ist eure Lebenszeit nicht wert, da diese Leute in der Regel nicht an einem normalen Gespräch interessiert sind und euch die Worte im Mund verdrehen. Vernünftige Argumente eurerseits werden meist einfach mit Beleidigungen weggewischt.

Deswegen würde ich euch in 99% der Fälle dazu raten, die entsprechende Person zu blockieren, nachdem ihr ihren Kommentar bereits gelöscht habt. Eher davon abraten würde ich euch aber, öffentlich darum zu bitten euch doch mit Hasskommentaren zu verschonen. Erfahrungsgemäß stachelt gerade das die Hater noch mehr an, da sie sich danach wichtig fühlen.

Anmerkung: Auf ernst gemeinte und sachlich formulierte Kritik solltet ihr natürlich eingehen und die Kommentare nicht einfach löschen. Auch solche Kommentare können am Anfang manchmal ein unangenehmes Gefühl erzeugen, können euch aber im Bezug auf euren Content auch Mehrwert und neuen Input bieten.

34725810_1791184890920627_7098096651130109952_n.jpg

3. RĂĽckhalt bei Bezugspersonen suchen & euch vor Augen halten, was ihr erreicht habt.

Trotz allen Tipps kann es von Zeit zu Zeit, dass euch ein fieser Kommentar etwas härter trifft als erwartet. Hier kann ich euch nur raten, das nicht in euch reinzufressen & es mit euch nahe stehenden Personen zu besprechen. Diese können euch meist eine realistische Rückmeldung zu dem Kommentar geben und euch etwas auf den Boden zurückholen.

Und mal ganz ehrlich: ein bisschen könnt ihr auch stolz darauf sein, dass ihr jetzt schon Hater habt. Diese kritisieren eigentlich nur Leute auf die sie neidisch sind und die etwas haben, was sie gerne hätten. Also macht genauso weiter wie vorher – irgendwas macht ihr anscheinend richtig. Ihr wisst ja Neid muss man sich erarbeiten, Mitleid gibt es umsonst! xxx Anna

12 Kommentare

  1. 10. Juni 2018 / 12:08

    Hast du super geschrieben Anna 🙂
    Und ich finde es gut, dass du mal darĂĽber schreibst.

    LG Carina

    • youcantellanybody
      Autor
      12. Juni 2018 / 18:22

      Vielen Dank für deinen lieben Kommentar, liebe Carina 🙂 xxx

  2. 10. Juni 2018 / 17:04

    Ohja ein schweiriges Thema – gerade wenn es nicht um konstruktive Kritik sondenr wirklich nur sinnlose/ leere Beleidigungen geht.. aber super Tipps meine Liebe 🙂

    Happy sunday ♥

    xxx
    Tina

    https://styleappetite.com

    • youcantellanybody
      Autor
      12. Juni 2018 / 18:24

      Liebe Tina, da hast du auf jeden Fall Recht. Kritik sollte man sich natĂĽrlich zu Herzen nehmen. Mit Beleidigungen muss aber meiner Meinung nach niemand seine Zeit verschwenden. xxx

  3. 11. Juni 2018 / 6:28

    Hallo Annađź’« Ein sehr toller Post mit sehr wichtigen Inhalt. Ich bin froh, dass auch ĂĽber solche Themen gebloggt wird den immer mehr jĂĽngere Mitmenschen wagen den Schritt in die sozial Medias und vor allem diese mĂĽssen wissen was passieren kann und wie man damit am besten umgeht! Also herzlichen Dank fĂĽr deinen Contentđź’› Liebe GrĂĽĂźe Eileen

    • youcantellanybody
      Autor
      12. Juni 2018 / 18:26

      Liebe Eileen, es freut mich, dass du den Blogpost hilfreich fandest. Ich kann dir nur zustimmen. Wenn man noch jĂĽnger und noch nicht so gefestigt ist, kann einen sowas echt hart treffen. Ich finde da hilft es alleine schon zu wissen, dass wir alle ab und an mit solchen Kommentaren umgehen mĂĽssen. xxx

    • youcantellanybody
      Autor
      12. Juni 2018 / 18:27

      Liebe Jimena, dem kann ich nur zustimmen. xxx

  4. 12. Juni 2018 / 14:27

    mit deinen punkten kann ich die absolut recht geben! toller post und thema! und du siehst so toll aus liebes

    • youcantellanybody
      Autor
      12. Juni 2018 / 18:21

      Vielen Dank liebe Melina, freut mich sehr, dass dir der Post gefällt. xxx

  5. 13. Juni 2018 / 12:21

    Ich werde wohl nie verstehen, warum sich manche Leute die Zeit nehmen, um Hasskommentare zu schreiben. Den Artikel finde ich super! Die Hater verdienen wirklich keine Aufmerksamkeit. 🙂

    Alles Liebe,
    Claudia von http://thatsmeonline.net

    • youcantellanybody
      Autor
      14. Juni 2018 / 15:47

      Liebe Claudia, vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Mir fehlt für solche Leute auch absolut das Verständnis – am besten ignorieren. xxx

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂĽber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.