Monatsrückblick April

Monatsrückblick April

*Werbung, da Markennennung (keine Kooperation) 

Guten Morgen ihr Lieben 🙂

Ich glaube kein Monat dieses Jahres ist für mich bis jetzt so schnell vergangen wie der Monat April – es war einfach ständig etwas los und wenn ich ganz ehrlich bin hat sich der ganze Monat angefühlt wie ein Wimpernschlag.

Unidays

Die erste Aprilwoche arbeitete ich noch hauptsächlich an einer Seminararbeit und erstellte meinen Stundenplan für das neue Semester. Als diese vorerst letzte Arbeit für das Wintersemester abgeben war, fieberte ich auf etwas hin, von dem ich euch schon im letzten Monatsrückblick berichtet habe: mein Umzug.

31433647_1751310541574729_7124544578702540800_n.jpg

a new chapter in my life

Allerdings war es nicht nur ein ganz regulärer Umzug, sondern ich bin mit meinem Freund zusammengezogen. Wir sind “erst” seit Dezember zusammen. Trotzdem wohne ich sozusagen seitdem schon fast bei ihm und habe mich irgendwie wohl des heimlichen Einziehens schuldig gemacht 😀 Deswegen dachten wir uns irgendwann beide – so what – wir sind eh nur in einer Wohnung, warum dann nicht gleich eine gemeinsame? Etwas Größeres zu finden war allerdings gar nicht so leicht und so wohnten (so kann man es schon fast gar nicht mehr nennen) wir bis wir unsere jetzige Wohnung gefunden haben zu zweit in einem Zimmer.

Es war zwar chaotisch und eng aber dennoch sehr schönsein wir uns sehr nah waren und da wir ja schell mit Mai ein fixes Ziel vor Augen hatten, war alles super. Seit Anfang April warteten wir beide dann aber sehr darauf endlich die Schlüssel zu bekommen, da für das ganze Zeug in der kleinen Wohnung letztendlich viel zu wenig Platz war.

London Calling

31363314_1749106498461800_3109639408446341120_n

Bevor ich mich aber an den Umzug machen konnte ging es für mich mit meiner Mama aber vom 17 – 20. April nach London. Ich habe euch ja schon berichtet, dass ich ihr den Trip zum 50sten geschenkt hatte. Zu so einem großen Geburtstag wollte ich ihr einfach etwas ganz besonderes schenken & was ist wertvoller als gemeinsame Erinnerungen? Zumal wir das letzte mal einen wirklichen gemeinsamen Urlaub hatten, als ich 16 war. Damals waren wir in Paris, dieses mal ging es also nach London. Allerdings haben wir in diesen paar Tagen so viel gesehen und erlebt, dass es diesen Monatsrückblick sprengen würde. Deswegen gibt es ein separates London Diary in dem ich euch berichte was wir gemacht haben und euch auch Tipps und Tricks zum günstigen Reisen gebe. Part I ist schon online, der zweite Teil folgt am Donnerstag. Ich freue mich, wenn ihr auch hier vorbeischaut.

31237520_1747220065317110_6597787051964235776_n

Moving In

In der Nacht von Freitag und Samstag kam ich dann müde aber glücklich aus London zurück und es ging nur wenige Stunden später spannend weiter. Denn Samstag Früh bekamen wir endlich die Schlüssel für unsere neue Wohnung und konnten uns an den eigentlichen Umzug machen.

Dieser war letztendlich allerdings doch stressiger als geplant. Ich muss sagen, da meine letzten Umzüge jeweils nur von Einzimmerwohnung zu Einzimmerwohnung waren hatte ich den Aufwand doch unterschätzt von zwei kleinen Wohnungen in eine große zu ziehen. Letztendlich ist es quasi die doppelte Arbeit und es muss zweimal ausgemistet, ausgeräumt, eingepackt, geputzt und gestrichen werden. Zudem mussten nebenbei einiges an neuen Möbeln für die neue Wohnung gekauft und aufgebaut werden. Und das natürlich alles neben Arbeit und Uni. Ihr könnt euch also sicher vorstellen, wie froh ich bin, wenn diese Zeit überstanden ist.

31431677_1751301424908974_3877595555429351424_n.jpg

Übrigens hatte ich eigentlich geplant euch etwas mehr mitzunehmen. Allerdings hat mir mein Internetanbieter hier einen Strich durch die Rechnung gemacht, indem der Termin für die Freischaltung des Internets immer wieder verschoben wurde. Mittlerweile ist aber alles geregelt und ich freue mich schon richtig euch Eindrücke aus der neuen Wohnung zu zeigen. Ich denke es ist normal, dass man auf die erste “richtige” Wohnung besonders stolz ist. Ich hatte zwar insgesamt sozusagen schon 4 Wohnungen, dass waren alles aber eher kleine Zimmer bzw. sie waren nicht von mir eingerichtet. Hier konnten wir wirklich alles so einrichten wie wir wollten und ich liebe es schon jetzt so. Aber ich höre lieber auf, bevor ich richtig ins Schwärmen gerate.

Es stehen jetzt noch ein paar letzte Kleinigkeiten an, die wir in der kommenden Woche erledigen werden & dann werde ich euch endlich auch hier ein paar Eindrücke präsentieren können.

Blogposts im April

30709802_1736431569729293_8872958806363996160_n

30629127_1735054129867037_5026903459236937728_n

Ach ja – bevor ich es vergesse. Trotz Umzugsstress, Uniarbeit und Reisen ist natürlich auch mein liebstes Hobby: das Bloggen im April nicht zu kurz gekommen. Unter anderem habe ich mich euch ein “Whats in my bag” & eine “updated daily make up routine” geteilt. Weiter gab es passend zum Start des neuen Semesters “meine 5 liebsten motivatonal quotes” und anlässlich des ENDLICH schönen warmen Wetters auch mein “go-to-spring-outift”. Und nach London habe ich euch natürlich auch mitgenommen, aber das hatte ich ja schon erwähnt. Falls ihr also einen meiner April-Blogpost verpasst habt würde ich mich freuen, wenn ihr jetzt vorbeischaut.

Ich wünsche euch ein schönes, hoffentlich verlängertes Wochenende und einen guten Start in den Mai. xxx Anna

2 Kommentare

  1. 21. Mai 2018 / 21:28

    Ein toller Rückblick! Die Highlighter Palette von NYX nutze ich auch sehr gerne. Fast tagtäglich sogar.
    Liebe Grüße,
    Saskia Katharina

    • youcantellanybody
      Autor
      22. Mai 2018 / 21:52

      Die mag ich auch so gerne – einfach so viele schöne Töne 🙂 xxx

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.