Blog-Geburtstag // one year of blogging und 3 Tipps die ich Blog-Anfängern geben würde

Guten Morgen ihr Lieben 🙂

Wenn alles perfekt gelaufen ist sitze hoffentlich gerade am Frühstückstisch des wunderschönen Lösch für Freunde, in das ich auch dieses Jahr netterweise wieder kommen durfte, während dieser Beitrag hier für euch veröffentlich wird. Während ich ihn schreibe ist es eigentlich gerade Samstagnacht (party hard) und ich schaue etwas sentimental auf das letzte Jahr zurück …

Happy Birthday www.youcantellanybody.com

WOW – ich kann es gar nicht glauben. Genau heute vor einem Jahr ging mein erster Blogbeitrag hoch und seitdem schaffe ich es mehr oder weniger regelmäßig euch hier an meinem Leben teilhaben zu lassen. Über 75 Beiträge sind seitdem hier online gegangen. Natürlich gibt es sicher noch fleißigere Blogger, ich bin allerdings sehr stolz auf die gewisse Regelmäßigkeit, die ich mir hier erarbeiten konnte.

28217199_1678552492183868_461278681_o.jpg

Wie alles began …

Meinen Blog hatte ich ehrlich gesagt 0 geplant. Ich war vorher schon knapp ein Jahr auf Instagram aktiv und hatte mega viel Spaß an der ganzen Sache. In einer Nacht- und Nebelaktion erstellte ich mir dann meinen Blog und wuchs erst mit den Wochen und Monaten so richtig in die Sache herein. In meinem 1/2 jährigen Fazit findet ihr mehr dazu, wie mich am Anfang alles noch etwas überfordert hat.

28278749_1678552348850549_242543411_o.jpg

& was sich verändert hat!

Für mich hat sich durch das Bloggen bis jetzt schon wahnsinnig viel verändert. Zuerst wären da natürlich die positiven materiellen Nebeneffekte eines erfolgreichen Blogs zu nennen. Ich konnte mein Hobby zum Nebenjob machen und kann durch das Bloggen Urlaube oder Erlebnisse haben, die ich sonst als Studentin wohl so niemals hätte. Dafür bin ich unglaublich dankbar und würde das niemals als selbstverständlich ansehen.

Andererseits habe ich als Mensch mich unglaublich weiterentwickelt. Ich habe gelernt, was meine Stärken sind und wie ich diese besser präsentieren kann. Ich kann meine Zeit besser einteilen und plane viel strukturierter. Ich weiß, wie ich aktuelle Trends umsetze, ohne dabei meinen eigenen Stil zu verlieren. Außerdem habe ich vor allem auch gelernt  mit negativen Gefühlen und Misserfolgen umzugehen. Ob es schlecht verlaufene Kooperationen, Neid im Privatleben oder Influencerbashing waren. Glaubt mir ich könnte ein ganzes Buch über die Enttäuschungen schreiben, die ich durch das Bloggen erlebt habe. Allerdings habe ich gelernt nicht einfach aufzugeben und immer dranzubleiben und ich bin fest der Meinung, dass sich das am Ende immer auszahlen wird.

28217368_1678552368850547_1821940815_o.jpg

Welche Tipps ich Anfängern geben würde:

Auch wenn ich natürlich selbst noch nicht der absolute Profi bin, habe ich mir vorgenommen hier noch mehr über das Bloggen selbst und Instagram/ social media zu bloggen, da ich mein Wissen mit anderen teilen möchte. Im nachfolgenden schonmal drei Tipps für diejenigen unter euch, die überlegen selber einen Blog zu starten oder vielleicht sogar gerade damit gestartet sind:

1. Lasst euch nicht von den ganzen “wahnsinnig erfolgreichen” Bloggern entmutigen

Blogger gibt es zurzeit wie Sand am Meer. 99% können sich super gut verkaufen. Vermutlich besser als ihr und auf jeden Fall besser als ich :D. Auch ich war am Anfang oft total eingeschüchtert von den Erzählungen und Zahlen anderer. Aber: es wird meist nicht so heiß gegessen wie es gekocht wird. Die Wahrheit ist leider, dass enorm viele einfach nicht die Wahrheit sagen bzw. ihre Zahlen etwas “beschönigen”. Wichtig ist, dass ihr immer bei euch bleibt und euch nicht von anderen runterziehen lasst.

Wenn ihr Herzblut in die Sache steckt und auch wirklich dranbleibt werdet ihr sicher Erfolg haben. Mit dranbleiben wäre ich allerdings auch gleich bei Tipp Numero 2 …

2. Nehmt euch nicht zu viel vor

Ihr habt einen Blog erstellt und auch gleich tolle Ideen für 7 neue Blogposts ? Das ist super 🙂 Ich würde euch aber trotzdem raten, nicht alle direkt in der ersten Woche zu veröffentlichen. Denn das ist vermutlich ein Tempo, das ihr nicht lange beibehalten könnt. Wichtiger finde ich es eine gewisse Regelmäßigkeit zu erlangen, sodass eure Leser wissen, auf was sie sich freuen können.

Für youcantellanybody.com hat sich im letzten Jahr eine Quote von 1 – 2 Blogposts die Woche ergeben (i.d.R. blogge ich Mittwoch & Sonntag). Natürlich wäre 3x die Woche besser, allerdings ist das mit meinem Studium einfach nicht zu vereinbaren.

Auch euch würde ich raten, realistisch an die Sache ranzugehen. Wieviel könnt und wollt ihr monatlich an Zeit in den Blog investieren? Am besten überlegt ihr euch schon zu Beginn des Monats kurz, wann ihr welchen Blogpost veröffentlichen wollt. So behaltet ihr immer den Überblick. Ein paar fertige Blogposts in Reserve sind außerdem für stressige Zeiten immer sehr hilfreich.

28311978_1678552448850539_2208918_o.jpg

3. Dranbleiben // Alles hat seine Zeit

Ihr werdet sicher an den Punkt kommen, an dem ihr enttäuscht seid, dass trotz eurer harten Arbeit der schnelle Erfolg ausbleibt. Wichtig ist es auch genau dann weiterzumachen.

Ich würde euch raten, euch hier nicht in Ausreden a la “ich habe ja keine professionelle Kamera – das kann gar nicht klappen” zu flüchten. Meiner Meinung nach reicht heute eine gute Handykamera für die Bilder. Zusammen mit etwas Gespür für Fotografie und vor allem guten Texten braucht euer Blog nicht mehr um mitreißend zu sein.

Allerdings kommt der Erfolg eben nicht von heute auf morgen und bis ein Blog läuft können gut 1 – 2 Jahre ins Land gehen. Ich selber habe nach einem halben Jahr den ersten wirklichen Aufschwung bemerkt, war aber ja vorher auch schon über ein Jahr sehr aktiv auf Instagram und deswegen keine Fremde mehr in der Online-Welt.

Falls ihr jetzt total entmutigt von der ganzen Zeit seid, die es dauern könnte bis euer Blog gut läuft, hier eine meiner liebsten Quotes, die ich mir in solchen Situationen immer wieder vor Augen halte.

Never give up on a dream just because the time it will take to accomplish it. The time will pass anyway.

(Earl Nightingale)

28312063_1678552515517199_1468803670_o.jpg

DANKE AN EUCH <3

So das ist mal wieder ein ziemlich langer Blogpost geworden (bei manchen Themen könnte ich einfach schreiben, schreiben und schreiben). Also vielen Dank an alle, die sich das bis hier unten aufmerksam durchgelesen haben.

Natürlich wollte ich mich abschließend vor allem bei euch, meinen Lesern, nochmal ganz herzlich bedanken. Ihr seid das Beste am Bloggen und ich liebe den regelmäßigen Austausch mit euch. Die stetig wachsenden Leserzahlen machen mich super stolz und ich bin einfach nur mega happy, dass mein Baby so gut angenommen wird.

Auf ein weiteres Jahr mit vielen neuen Blogposts und EUCH ! xxx Anna

15 Kommentare

  1. franziskanazarenus
    25. Februar 2018 / 11:56

    Liebe Anna,
    alles Gute zum 1-jährigen. Wirklich schön geschrieben. Habe einige wertvolle Lehren gefunden. Es stimmt wirklich, dass wir uns zu oft auf das außen fokussieren und uns einschüchtern lassen. Doch im Endeffekt sind Vergleiche hinderlich. Jeder geht sein eigenes Tempo und wenn Liebe & Leidenschaft dabei ist, zahlt sich das auch aus.
    Fühl dich gedrückt und weiterhin viel Erfolg,
    Franzi

  2. 25. Februar 2018 / 13:42

    Wow, wie schnell die Zeit vergeht! Spaß ist extrem wichtig beim Bloggen, genauso wie Durchhaltevermögen und Authentizität! .-*

    viele liebe Grüße
    Melanie / http://www.goldzeitblog.de

    • youcantellanybody
      26. Februar 2018 / 23:22

      Vielen Dank liebe Melanie, das finde ich auch besonders wichtig 🙂 xxx

  3. 25. Februar 2018 / 14:33

    Hey Liebes Glückwunsch ! Ich blogge auch schon etwas länger und ich merke jetzt auch erst in der letzten Zeit, dass es anläuft. Da hab ich sogar noch länger gebraucht als du. Aber mir geht es um die Leidenschaft für Mode und den Spaß daran. Das ist das wichtigste finde ich 🙂

    LG Carina

    • youcantellanybody
      26. Februar 2018 / 23:23

      Liebe Carina 🙂 das freut mich für dich. Ich finde den Spaß an der Sache auch am wichtigsten ! xxx

  4. 26. Februar 2018 / 9:53

    Herzlichen Glückwunsch! <3 Habe selber gerade erst mit dem Bloggen angefangen und suche noch meinen Weg! Habe deinen Artikel sehr gerne gelesen, danke für die TIPPS! 🙂

    • youcantellanybody
      26. Februar 2018 / 23:25

      Liebe Lisa, vielen Dank für deinen lieben Kommentar 🙂 freut mich, dass dir der Blogpost gefällt. xxx

  5. 26. Februar 2018 / 10:09

    Liebe Anna,

    ein super Post! Mein Blog wird auch demnächst ein Jahr. Ich bin allerdings bei weitem nicht so erfolgreich wie Du 🙂 Aber ich bleibe dran 😉
    Als absoluter Neuling (auch auf Instagram) hatte ich keine Ahnung, was auf mich zukommen würde. Die von Dir aufgezählten Punkte helfen jedem Neueinsteiger auf jeden Fall!

    Viele liebe Grüße und mach weiter so!

    Tabea
    von tabsstyle.com

    • youcantellanybody
      27. März 2018 / 22:01

      Liebe Tabea diesen lieben Kommentar sehe ich jetzt erst 😮 Schande über mein Haupt. Freut mich, dass dir die Tipps gefallen & vielen Dank für deine lieben Worte ! xxx

  6. 26. Februar 2018 / 12:38

    Hey, herzlichen Glückwunsch. Durch Zufall bin ich auf deinem Blog gelandet und dein Blogpost hat mir gerade echt Mut gemacht 🙂 Vor ein paar Monaten habe ich mit meinem Blog gestartet, also wirklich noch ganz frisch. Und es ist für mich echt schwer neben meiner Arbeit regelmäßig was auf meinem Blog zu posten. In meinen Kopf sprudelt es vor Ideen, nur die Zeit fehlt 🙂 Aber es macht Spaß und ich glaube das ist die Hauptsache. Ich bin gespannt auf mehr Blogpst von dir uns erkunde jetzt mal deine Seite!
    Also alles Gute, mach weiter so 🙂

    • youcantellanybody
      26. Februar 2018 / 23:25

      Vielen Dank für deinen ausführlichen Kommentar meine Liebe 🙂 Freut mich echt, dass dir der Blogpost Motivation gegeben hat 🙂 Ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, dass sich das mit der Zeit einspielt und man viel routinierter wird und alles auch schneller geht. Ich war am Anfang auch super überfordert den Blog neben Uni etc. zu füllen. Aber glaub mir das gibt sich 🙂 Ich wünsche dir auf jeden Fall ganz viel Erfolg und werde jetzt mal bei dir vorbeischauen. xxx

  7. Diana - sunnybabe
    28. Februar 2018 / 8:39

    Wow was für ein interessanter und schöner Beitrag liebes! Besonders die 74 Beiträge finde ich für ein Jahr eine tolle Leistung 🤩 weiter so!!

    • youcantellanybody
      28. Februar 2018 / 22:11

      Liebe Diana, vielen Dank für dein liebes Feedback ! Ich freue mich auch sehr, dass es mittlerweile schon so viele Blogposts sind. xxx

  8. 1. März 2018 / 10:52

    Herzlichen Glückwunsch zum ersten Bloggeburtstag! Ich persönlich habe in meinem ersten Jahr als Bloggerin super viel gelernt und kann deine Tipps nur bestätigen. Man selber muss in die Sachen reinwachsen und darf sich von anderen großen Bloggern nicht einschüchtern lassen. Solange man selber Spaß an der Sache hat und seinen eigenen Fortschritt sieht ist das super 🙂

    Liebe Grüße, Milli
    (http://www.millilovesfashion.de)

    • youcantellanybody
      5. März 2018 / 12:39

      Liebe Milli danke für deinen lieben Kommentar 🙂 freut mich echt, dass du das genauso empfindest. Ich denke man muss sich einfach Zeit lassen und immer das beste geben und versuchen zu wachsen & dann wird das alles. xxx

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.