Warum wir keine #relationshipgoals sind

Du & Ich

Heute vor genau vier Jahren wurden wir ein festes Paar. Unseren Jahrestag habe ich als Anlass genommen mal über Beziehungen im Allgemeinen und unsere im Speziellen zu schreiben. Unsere Beziehung – eine Sache die für mich sonst sehr privat ist, gerade da ich weiß, dass du nicht gerne in mein “Online-Ding” hier mit reingezogen wirst. Ein gemeinsames Bild hier und da auf meinem Account ist das absolute Maximum für dich.

20773399_1494563777249408_972840634_o.jpg

Was macht eine perfekte Beziehung aus ?

Wenn man auf Instagram den #relationshipgoals sucht, findet man schnell das, was heutzutage anscheinend eine perfekte Beziehung ist:

  • extrem durchtrainierten Pärchen, die zusammen ihre perfekten Körper zeigen
  • schöne Menschen, an noch schöneren Orten beim romantischen Dinner
  • Heiratsanträge vor dem Eiffelturm
  • die traumhaftesten Urlaubsziele
  • zusammenpassende Pärchenkleidung (King/ Queen etc.), die die Leute doch eh nur für ein Bild tragen. Hier war ich definitiv auch schon selber guilty
  • wahlweise gehen auch zusammenpassende Sneaker
  • ein Kofferraum voller Designertüten oder 100 rote Rosen mit denen der Mann gerade seine (natürlich unwissende) Angebetete überrascht hat

keine #relationshipgoals

Mit all diesen Bildern können wir zwei (auf den ersten Blick) nicht mithalten. Du hasst materielle Geschenke und wenn du mir mal stolz von einer Überraschung für mich erzählst, ist es eine Luftpumpe für das platte Rad meines Fahrrads. Unser Sonntag besteht zu 99,9% aus Pizza und Fernsehen bei dir zuhause. Und Urlaub ist zurzeit leider nicht öfter als 1x pro Jahr machbar. Gegen all diesen Alltag sind die schönen Bilder aus dem Internet natürlich auf den ersten Blick verlockend und versteht mich nicht falsch, auch ich finde solche Bilder toll und wünsche mir manchmal, in einem ganz schwachen Moment, einen Freund, der mich mit einem Kofferraum voller LV, Gucci etc. überrascht und mit mir um die Welt reist. Ich weiß aber auch, dass diese Bilder nicht sind worauf es ankommt und meist auch gar nicht real sind.

20773273_1494563800582739_1146690019_o

Wer aber real ist bist du. Du der mich am Wochenende erst “früh” um 12:00 aufweckt (obwohl du schon seit 7 Uhr wach bist und wartest) und der mir Frühstück macht, weil ich abends mal wieder nicht einschlafen konnte und deswegen jetzt nicht aus dem Bett komme. Du der mir dein gutes Shirt zum Schlafen überlässt, weil ich es einfach so gerne anhabe. Du der es mit Humor nimmt, wenn ich mal wieder super zickig bin (und das eventuell nur weil ich hungrig bin). Du der einen Großteil seiner freien Wochenenden dafür opfert um mit mir für mein Hobby zu fotografieren und dabei in Kauf nimmt, dass wir uns streiten, weil ich mal wieder überkritisch bin. Du der mich einfach in den Arm nimmt, wenn reden zu schwierig ist. Du der immer für mich da ist und der mich kennt wie mich kaum ein anderer Mensch kennt.

All diese Bilder sind toll, aber eben auch nicht mehr. Du bist das schon. Wir sind das schon. Alles was ich euch damit eigentlich sagen will ist, dass ihr im Hinterkopf behalten solltet, dass diese Bilder, die ihr da online seht in keinster Weise das sind worauf es in einer Beziehung ankommt (ich weiß ihr wisst es eigentlich, aber eine kleine Erinnerung tut trotzdem gut, bei all der Perfektion die ins scheinbar umgibt). Liebe ist nicht immer wie im Bilderbuch (gemeinsam tolle Erinnerungen zu schaffen ist natürlich trotzdem super) und nur selten glamourös und auch diese vermeintlich perfekten Paare streiten sich und haben ihre Probleme (die lösen auch keine 1.000 roten Rosen).

Also macht euch bitte keine Sorgen weil eure Beziehung mit den ganzen #relationshipgoals nicht mithalten kann. Unsere kann das auch nicht – und wir sind trotzdem seit 4 Jahren glücklich.

20773292_1494563767249409_791863422_o

In diesem Sinne wünsche ich euch viele Grüße aus Ibiza (vom wohl absolut romantischsten Jahrestag den wir je hatten).

xxx Anna

8 Comments

  1. 18. August 2017 / 16:29

    Liebe Anna,

    erstmal finde ich es gut und auch total verständlich, dass Du diese privaten Dinge von Deinem Blog fern hälst. Es ist ein Ding zwischen Euch beiden und nicht zwischen Dir und der ganzen Welt.
    Zum anderen: Wollen wir einen Kofferraum voller Handtaschen? Ok, ja. Wollen wir uns die schenken lassen? Hmmm. Soviel zum Thema Feminismus. Eigentlich sind wir gleich, aber Geschenke wollen wir teuer von ihm aber nicht selbst kaufen? Ja, das war jetzt etwas überspitzt.
    Aber solche Bilder haben doch nichts mit der Realität zu tun und eigentlich auch nicht mit dem, was eine Partnerschaft ausmacht. Denn das ist doch der Alltag, den man zusammen mit allen Höhen und Tiefen meistern muss.
    Und das hört sich bei Euch doch prima an 🙂 So soll es sein!

    Ganz liebe Grüße,

    Tabea
    von tabsstyle.com

    • youcantellanybody
      25. August 2017 / 19:21

      Liebe Tabea,
      erstmal tausend Dank für diesen lieben & ausführlichen Kommentar (ich komme leider erst jetzt nach meinem Urlaub zum antworten). Deine These zum Feminismus gefällt mir übrigens sehr gut, mir ist meine eigene Doppelmoral da auch das erste mal aufgefallen als ich ganz frisch mit meinem Freund zusammen war (er vertritt nämlich die gleiche Meinung wie du). Ich wollte über das Thema auch schonmal schreiben weil ich es sehr interessant finde und ich glaube viele Frauen haben da so eine Art “Doppelmoral” – mal schauen ob ich bald mal dazu komme 🙂 Deiner Einstellung zu Beziehungen kann ich nur zustimmen ! xxx

  2. 18. August 2017 / 20:26

    Mein Gott liebe Anna!
    So ein schöner Beitrag, toll zu lesen.Erstmal gratuliere zu euren gemeinsamen Jahren! Ihr seid ein ganz tolles Paar und sowas von #relationshipgoals!!!!!! Liebe und Respekt zueinander ist doch das wichtigste!
    Bussi an dich
    Mara
    http://piecesofmara.com

    • youcantellanybody
      25. August 2017 / 19:18

      Liebe Mara 🙂 vielen Dank für deinen zuckersüßen Kommentar (ich komme leider erst jetzt nach meinem Urlaub dazu ihn zu lesen & zu antworten). Ich finde auch, dass Liebe & Respekt das wichtigste sind, leider vermitteln die sozialen Medien da manchmal ein falsches Bild. xxx

  3. Claudia
    21. August 2017 / 11:15

    …ich finde, das was du beschreibst, sollten die wahren #relationshipgoals sein. <3
    Mein Freund mag es auch nicht, zu sehr in Social Media hineingezogen zu werden…daher mache ich z.B. nie Stories, wenn wir zusammen unterwegs sind, essen gehen oder was auch immer. Er sagt dann immer, das sollen "Claudia-und-Chris-Momente" sein, die nichts auf Insta zu suchen haben. Ich verstehe ihn da aber sehr gut…. und ich muss sagen, dass mir die Pärchen, die ihre Beziehung zu sehr öffentlich zelebrieren, auch irgendwie suspekt sind.
    Aber mein Freund macht auch meine Fotos und unterstützt mich so in meinem Hobby sehr…und dafür bin ich sehr dankbar. 🙂

    Liebste Grüße
    Claudia (suessehummel)

    • youcantellanybody
      25. August 2017 / 19:27

      Liebe Claudia, da kann ich dir nur zustimmen – leider präsentieren es die sozialen Medien oft anders. Ich glaube viele Männer haben da die Einstellung und mögen dieses Instading nicht so & ich ertappe mich auch oft dabei, dass ich den Moment nicht richtig genießen kann wenn ich versuche ne Story oder sogar ein Bild zu machen. Deswegen verstehe ich die Einstellung deines Freundes da sehr gut & finde es toll wie ihr das handhabt. Mein Freund macht übrigens auch meistens meine Fotos – echt toll wenn man da jemanden hat der einen unterstützt 🙂 Ich finde dieses extreme zelebrieren auch nicht so gut – va denke ich immer was dann passiert wenn doch mal Schluss ist 😀 xxx Anna

  4. 27. August 2017 / 21:00

    Liebe Anna,
    danke für deinen so schönen Beitrag! Und du hast so Recht! Meist sind doch die Bilder alles andere als das, was eine echte, gute Beziehung ausmacht. Und keine der tiefen Gefühle von Liebe und Glück könnte man je in einem Bild festhalten oder auf deise Weise irgendwo posten. Ich finde auch, das ist etwas sehr persönliches und ich wundere mich, dass andere das alles so veröffentlichen… Liebe Grüße und euch alles Gute weiterhin!

    • youcantellanybody
      30. August 2017 / 18:42

      Vielen Dank für deinen lieben Kommentar zu meinem Post. Ich sehe das genauso wie du 🙂 xxx

Leave a Reply